Eichen Balken

Eiche Balken

Stilvoll und robust: Eichen Balken - zeitlose Schönheit für Zuhause

Massive Eichenbalken sind in der Denkmalpflege für die Restauration von Fachwerkhäusern oder Glockentürmen gleichermaßen geeignet, wie als Bau- und Werkstoff in modernster Architektur, für Designobjekte oder exklusive Möbel.

Wir bevorraten Eiche Balken mehrjährig luftgetrocknet in verschiedenen 
Stärken von ca. 100 x 100 mm bis ca. 500 x 500 mm und 
Längen von bis zu 12,00 m
Durch die schonende Trocknung der Eiche Balken in unserem Lager erhalten Sie äußerst tragfähigen und verwindungsarmen Baustoff mit geringer Holzfeuchte.

Eiche Balken: 

Das etwas andere Bauholz

Ein Baustoff mit Herz, der Atmosphäre ausstrahlt und zum Wohlfühlen einlädt.

• 100x100 mm bis 500x500 mm
• mehrjährig luftgetrocknet
• bis zu 10 Jahre gelagert
• geringe Holzfeuchte

Eiche Balken

Beim Aufsägen des Eiche Stammes entstehen robuste Eiche Balken, die auch als Tram bekannt sind. Diese Eichen Balken sind längsseitig gesägt, mit der Faserrichtung parallel zur Schnittrichtung. In vergangenen Zeiten fertigte man solche Balken oft durch das Behauen mit einem Breitbeil, was ihnen eine besondere Stärke und Qualität verlieh. Im Volksmund werden diese massiven Eichen Balken auch einfach als „Baum“ bezeichnet, eine Bezeichnung, die sich bei der Konstruktion von Schiffen, Kränen oder Dächern bis heute hält.

Umgangssprachlich als Balken bezeichnet, steht dieser Begriff für das technische Kantholz, dessen Dimension und Verwendungszweck stark variieren können. Ein Eiche Balken nach den Tegernseeer Gebräuchen kennzeichnet sich durch einen Querschnitt, dessen längere Seite mindestens 20 cm beträgt, was ihre Verwendung bei der Herstellung von Holzbalkendecken unterstreicht. Durch ihre beeindruckende Dimension und Stabilität sind eiche Balken ein unverzichtbares Element im konstruktiven Holzbau.

Folgende Schnittklassen sind möglich:

Schnittklasse S
Die Ware muss scharfkantig sein und darf keine Baumkante aufweisen.

Schnittklasse A
Die Ware darf an beliebigen Kanten in ganzer Länge Baumkante aufweisen, die schräg
gemessen nicht mehr als 1/8 der größeren Querschnittabmessung (Höhe) beträgt.
Bei Längen über 8 m dürfen bei vereinzelt anfallenden Stücken (maximal 10 % der
Menge) die letzten 0,5 m die Merkmale der Schnittklasse B aufweisen.

Schnittklasse B
Die Ware darf an allen Kanten in ganzer Länge Baumkante aufweisen, die schräg
gemessen nicht mehr als 1/3 der größeren Querschnittabmessung (Höhe) beträgt.

Schnittklasse C
Die Ware muss an allen Seiten in ganzer Länge mindestens von der Säge gestreift sein.
In geringer Länge nicht gestreifte Stellen sind im Maß zu vergüten.

Für unsere Geschäfte gelten die Gebräuche im Handel mit Holz und Holzprodukten in Deutschland in der Fassung von 2023

©Urheberrecht Steffen März. Alle Rechte vorbehalten.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.